David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist – Romancier – Misanthrop

Terminverlegung: Lesung Regensburg – nun am 30. November 2017

Liebe Freunde melancholischer Misanthropentexte, soeben informiert mich die Residenz Schloss Thurn und Taxis, dass meine dortige Lesung aus organisatorischen Gründen um exakt eine Woche verlegt werden muss. Sie findet nun … Weiterlesen

Hervorgehoben · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgelesen: Robert Menasse – „Die Hauptstadt“ (2017)

von David Wonschewski Nein, leidtun muss einem Robert Menasse mit Sicherheit nicht. Hat er für seinen Roman „Die Hauptstadt“ doch immerhin den „Deutschen Buchpreis 2017“ eingeheimst. Doch wie es so … Weiterlesen

Hervorgehoben · Hinterlasse einen Kommentar

Video: David Wonschewski – „Abschiedsbrief eines schändlich Verlassenen“

  Zum Autor: David Wonschewski, Jahrgang 1977, wuchs im Münsterland auf und ist seit 18 Jahren als Musikjournalist für Radio, Print & Online tätig. Als leitender Redakteur gestaltete er viele … Weiterlesen

1. Oktober 2017 · Ein Kommentar

Masha, liebe Masha / David Wonschewski in den Westfälischen Nachrichten

Ach Masha, liebe Masha – hätte ich es ohne deine Fotos je in Postillen und Gazetten, seriöse Blätter und auf Websites geschafft? Man weiß es nicht. Fest steht jedenfalls: ein … Weiterlesen

15. September 2017 · Ein Kommentar

Soeben ausgelesen: Thomas Manegold – „Heimathiebe“ (2017)

von David Wonschewski „Maniker können mitunter sehr schnell denken und Berge versetzen. Problematisch wird es erst, wenn sie diese Berge hinstellen, wo sie nicht hingehören, und am nächsten Tag nicht … Weiterlesen

14. September 2017 · Ein Kommentar

Zorn. Gedankenskizze aus den finalen Arbeiten am neuen Roman.

Doch es wird nicht lange gut gehen auf diese Art, so ahnst du, denn eines Tages wirst du an jemanden geraten, der es dir nicht nur doppelt und dreifach heimzahlt, … Weiterlesen

8. September 2017 · Ein Kommentar

Rezension: Andreas Albrecht + Band – „Teil Eins“ (2017)

von David Wonschewski Eine CD, die von hinten so aussieht wie eine meiner Lieblingsplatten (Editors – „The Back Room“, 2005) von vorne, kann so schlecht schon einmal nicht sein. Und … Weiterlesen

7. September 2017 · Ein Kommentar

Bipolare Lichtblicke: Angst nervt, total.

von David Wonschewski Wohl kein Gefühl ist in seiner bizarren Ausformung derart in der Lage uns das Leben zu verleiden wie die Angst. Abstrakt und im gleichen Maße allgegenwärtig vermischen … Weiterlesen

6. September 2017 · 8 Kommentare