David Wonschewski | Autor

Musikjournalist & Romancier

Soeben ausgelesen: Fatma Aydemir – „Ellbogen“ (2017)

von David Wonschewski Ein interessantes, da ausnehmend vielschichtiges Romandebüt der deutschtürkischen Journalistin Fatma Aydemir. Erzählt wird die Geschichte der in Berlin lebenden 18jährigen Hazal, die mit ihren drei Freundinnen, man könnte … Weiterlesen

Hervorgehoben · Hinterlasse einen Kommentar

Hack! Aster, Lindner und Wonschewski lesen: Vermengtes. / Leipzig, 17. Juni

Am 17. Juni lesen die umtriebigen und noch immer sehnsüchtig auf Kultstatus hoffenden Autoren Christian von Aster, Jan Lindner und David Wonschewski im Leipziger Beyerhaus. Zu erhorchen gibt es Fantastisches, … Weiterlesen

Hervorgehoben · Hinterlasse einen Kommentar

Die Liebe in Zeiten der Cholera. Oder so ähnlich. Rezension zu: David Wonschewski – „Zerteiltes Leid“.

Richtig, der legendäre polnische Film, auf den sich die Literaturrezensentin Anna Schmitt in ihrer heute veröffentlichten Buchkritik bezieht, heißt etwas anders als von mir dort oben in der Überschrift benannt. … Weiterlesen

17. Mai 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

David Wonschewski liest in München / 19. Mai 2017

Liebe Leser, an diesem Freitag darf ich die bajuwarische Landeshauptstadt heimsuchen. Und lesen, lesen, lesen. Als wäre der Grundgütige, der Allmächtige, der Beelzebub hinter mir her. Begleitet werde ich dabei … Weiterlesen

17. Mai 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Abschied. Melancholie aus: David Wonschewski – „Geliebter Schmerz“

 David Wonschewski – „Abschied“ Als wir im Frühjahr durch das satte Grün der Wiesen streiften, da griffst du mit einem Mal nach meiner Hand. Wir waren über Stunden durch die … Weiterlesen

9. Mai 2017 · Ein Kommentar

„Nimm dies!“ und „Nimm das!“ – brüllte die Liebe. / David Wonschewski im Interview.

Wie es gute Tradition ist, habe ich meinem Verlag Periplaneta das erste Interview zu meinem neuen Roman „Zerteiltes Leid“ gegeben. Über eine überschätze Liebe und Frauen an der Macht – … Weiterlesen

9. Mai 2017 · 3 Kommentare

Fremdes Leid, bestes Buch 2013. Rezension zu „Schwarzer Frost“.

Gar feine Worte hat die Literaturrezensentin Yvonne Ranacher in ihrer Besprechung meines Romans „Schwarzer Frost“ finden können. Was sie zu berichten weiß über fremdes Leid, das die Schwere von eigenem … Weiterlesen

Rampe ins Licht. Falk – „Skizzen“ (2017)

von David Wonschewski Bissig-böse Künstler stehen nicht selten vor einem diffizilen Problem. Denn hast du erst einmal ein Publikum gefunden, das auf deinen menschenverachtenden Zynikerton nicht nur abfährt, sondern sich … Weiterlesen