David Wonschewski | Autor

Musikjournalist & Romancier

Der literarische Parteisoldat. Oder: Vote the wonsch!

DavidDresden

Wow. Soeben hat mich das Kulturamt Steglitz-Zehlendorf in den Ausschuss berufen, der 2016 über die Vergabe kultureller Berliner Fördergelder entscheiden wird.
Ick fühl mir jeschmeichelt!
Sollte das mit der Literatenkarriere also nichts werden – Tim Renner (ehemaliger Musikmanager, mittlerweile Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten in Berlin), halt dich mal schön an deinem Stühlchen fest.
Ich würde zwar – frei nach Woody Allen – nie einer Partei beitreten, die Leute wie mich als Mitglieder aufnimmt. Aber was tut man nicht alles für sein neues Karriereziel: Kulturpolitiker.

Interessierte Fraktionsvorsitzende dürfen sich ab sofort melden. Ich lasse mich gerne vereinnahmen und instrumentalisieren und bin überdies derart sympathisch wankelmütig durch den Wind, dass ich (fast!) überall hinein passe.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der literarische Parteisoldat. Oder: Vote the wonsch!

  1. Sanguine
    9. Dezember 2015

    Nicht das schreiben vergessen… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. Dezember 2015 von in Nachrichten und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: