David Wonschewski | Autor

Musikjournalist & Romancier

5 von 5 Punkten: Todessehnsucht, die im Raume steht. Rezension zu „Zerteiltes Leid“

zlohnekastanie

Der Literaturblogger Marc Ahlburg von „Lesen macht glücklich“ hat meinen Roman „Zerteiltes Leid“ mit seiner Höchstwertung bedacht.
Freudentanz und Herzenshüpf. So klicke man unten.

Lesen macht glücklich

Zerteiltes Leid

Wie Liebe in Wahnsinn umschlägt

It’s a Man’s Man’s Man’s World, heißt es in einem Lied. Und ich habe noch einmal nachschauen müssen, um bestätigt zu finden, dass es tatsächlich gleich dreimal wiederholt werden muss in diesem Lied. Es ist eine Männer-, Männer-, Männerwelt. Dreimal wiederholen, mit verbaler Gewalt durchsetzen muss man es. Denn wiederholt man es nicht und wendet auch keine Gewalt an, verpufft es und erweist sich als die große Unwahrheit, die es ist. Denn wir leben in keiner Männerwelt. Wir leben in einer Frauenwelt.“

Uta Wensch wurde ermordet. Vermeintlich von dem in Haft sitzenden Janusz Jaroncek. Er war zu besagtem Tatzeitpunkt am Tatort, wurde von mehreren Zeugen gesehen und hat der Spurensicherung eine saubere Beweislage hinterlassen. Und doch steht nicht zu 100% fest, dass Jaroncek Uta Wensch umgebracht hat. Aus diesem Grund wird er verhört und von Wissenschaftlern untersucht, um aus ihm eine Art Geständnis…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.104 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 30. März 2017 von in Rezensionen und getaggt mit , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: