David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Und – was lest ihr gerade so? Mittwoch, 08. Januar 2020

IMG_20200108_092257_9

Ist ja nicht so, dass eine veritable Neujahrsgrippe so gar keine Vorteile hätte.  Zum einen verliert man hübsch schnell das Weihnachtsgewicht (selbstverständlich und leider nicht zu verwechseln mit „man nimmt ab“). Und es kegelt einen Nacht für Nacht, hustend und transpirierend, aus dem Bett. Tja, und da lungert man dann um 3 Uhr in seinem Wohnzimmer herum. Denkt sich: Oh, Zeit – was fang‘ ich mit dir an!?

Nein, denkt man, denke ich natürlich nicht. Denn genau das ist die allerbeste Lesezeit. Und wird von mir derzeit genutzt für ein Frischwerk eines Altmeisters der modernen hebräischen Literatur, „Der Tunnel“ von Abraham B. Yehoshua (2019). Ein Buch über das ich zufällig und ganz old-schoolig beim Stöbern im lokalen Buchladen stolperte. Und über dessen simple Existenz ich mich arg freute, war A.B. Yehoshua doch Teil meiner akademischen Zwischenprüfung in den von mir vor vielen vielen Jahren belegten „Jüdischen Studien“ in Potsdam. Danach verlor ich ihn leider ein wenig aus dem Fokus und ich will gestehen, ich war nicht nur überrascht, dass es ein neues Buch gibt, sondern gleich mitüberrascht, dass der Friedensaktivist überhaupt noch unter uns weilt. Beides – gesellschaftliche Friedenssuche kombiniert mit dem individuellen Ableben – ist im Übrigen das Leitmotiv des Romans.

Eine ausführliche Besprechung findet sich nunmehr: HIER)

Bleibt gesund, fliehet nicht den Schlaf,

David Wonschewski

8 Kommentare zu “Und – was lest ihr gerade so? Mittwoch, 08. Januar 2020

  1. gabriele auth
    9. Januar 2020

    Passt zu meiner aktuellen Lektüre „Wir waren eine gute Erfindung“ von Joachim Schnerf. gute Genesung, mich hat es grad auch erwischt, aber ich hoffe noch, dass es nicht so schlimm wird.

  2. Maccabros
    9. Januar 2020

    Eisraben Chroniken Teil 2 von Schwartz…

  3. Sybille Lengauer
    8. Januar 2020

    Das klingt schrecklich und lustig zugleich.

  4. davidwonschewski
    8. Januar 2020

    Die Fonaines du Rotz gingen sogar halbwegs. Der ganze rest war irgendwie ungewohnt heftig. Mir hat es, kein Witz, zum ersten Mal wg Schüttelfrost beim Zähneputzen zwei mal die Bürste aus der Hand geschleudert…naja, jetzt ist das Mieseste aber vorbei. Nur die kurzen Nächte müssen wieder reingeholt werden. Feinen Abend, Sybille!

  5. Sybille Lengauer
    8. Januar 2020

    Gute Besserung, David. Mich hat nach Sylvester auch eine Erkältung erschlagen. Da half selbst gute Literatur nicht mehr gegen die Rotzfontänen. Bäh.

  6. Ich hab mir die Autobiografie von dem liedermacherrentner Hannes Wader gekauft und sollte mal anfangen, sie auch zu lesen 🤫

  7. davidwonschewski
    8. Januar 2020

    Besten Dank! Über Leute lesen, denen es wesentlich mieser geht als enem selbst hilft und heilt bekanntlich immer!;-)

  8. lapismont
    8. Januar 2020

    Gute Genesung und angenehme Lektüre!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: