David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist – Romancier – Misanthrop

Bipolare Lichtblicke: Angst nervt, total.

von David Wonschewski Wohl kein Gefühl ist in seiner bizarren Ausformung derart in der Lage uns das Leben zu verleiden wie die Angst. Abstrakt und im gleichen Maße allgegenwärtig vermischen … Weiterlesen

6. September 2017 · 8 Kommentare

Bipolare Lichtblicke: Leben spüren.

Es gehört zum landläufigen Handwerksinventar eines jeden Misanthropen, Nihilisten, Existentialisten oder auch einfach nur hochdepressiven, gefühlsverhangenen Menschen, sich in bester Ventil-Manier mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder selbst zu verletzen. Ja, … Weiterlesen

6. September 2017 · 4 Kommentare

Bipolare Lichtblicke: Keine Suizide mehr.

Du verlässt deine Wohnung nicht mehr. Hockst mit angezogenen Knien auf deiner Matratze, entscheidest dich gegen eine Zigarette, entscheidest dich gegen einen Kaffee, entscheidest dich gegen ein Buch. Entscheidest dich … Weiterlesen

3. September 2017 · 3 Kommentare

Bipolare Lichtblicke: Liebe deinen Feind.

von David Wonschewski Viel besser als mit meinen Freunden komme ich mit meinen Feinden klar. Ist es nach manischen Episoden doch gerade die Abwendung der anderen, dieHeilung verschafft. Derweil sich … Weiterlesen

13. August 2017 · Ein Kommentar

Bipolare Lichtblicke: I would prefer not to, Mister Bartleby!

Du hast dir vorgenommen von dieser Stunde an nichts mehr zu tun. Aber natürlich tust du etwas, kein Mensch der Welt besitzt die Fähigkeit zum Stillstand, sei es das Atmen, … Weiterlesen

7. Mai 2017 · Ein Kommentar

Mutmaßungen eines schmerzverzerrten Theatralikers / Teil 7: Ein bipolarer Hauch.

Du liebst die Nacht. Nicht der Dunkelheit wegen, nicht der grellen Lichter oder der ungeahnten Möglichkeiten wegen, die dir eine Großstadt wie die, in der du wohnst, bieten kann. Nein, … Weiterlesen

15. Januar 2017 · 3 Kommentare