David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Archiv der Kategorie: Musikrezensionen

Die veritable Plastikrevolution. Heute vor 34 Jahren, 26. November 1976, veröffentlichen die Sex Pistols „Anarchy in the UK“.

von David Wonschewski Und dann gibt es Bands und Songs, die einen total überfrachteten Ruf mit sich herumschleppen. Die Sex Pistols gehören definitiv dazu – und mit ihnen die heute … Weiterlesen

26. November 2020 · 5 Kommentare

Ach herrje – 25. November 1984. Band Aid nehmen „Do They Know it’s Christmas“ auf.

Ach herrje, erinnert ihr euch noch – heute vor 36 Jahren? Am 25. November 1984 versammelt sich das Whoiswho der britisch-amerikanischen Popszene in den Sarm West Studios in London. Trällert … Weiterlesen

25. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Ein Mann braucht Hits. Schon gewusst? Die Hintergründe zu: Bruce Springsteen – „Born to Run“ (1975)

von David Wonschewski Die Bürde hätte schwerer kaum sein können für einen 24-jährigen Musiker: Seit der A&R-Mann seinen Labels Columbia Records, John Hammond, ihn unter Vertrag genommen hatte, war Bruce … Weiterlesen

24. November 2020 · 4 Kommentare

Soeben ausgehört: Killing Joke – MMXII (2012)

Ja, aber natürlich war das irgendwie klar, dass eine ausgemachte Weltuntergangs-Combo wie Killing Joke es sich nicht nehmen lassen würde, all den düsteren Zerwürfnissen des Maya-Kalenders Rechnung zu tragen und … Weiterlesen

23. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Generation Oasis. Schon gewusst? Die Hintergründe zu: Oasis – „Definitely Maybe“ (1994)

von David Wonschewski Wer die Geschichte von Oasis begreifen will, kommt an dem Begriff „Madchester“ nur schwerlich vorbei. Jenem kurzlebigen Musikstil, der Ende der 80er-Jahre einen Mix aus Alternative, Psychedelic … Weiterlesen

22. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgehört: Rolf Zacher – „Danebenleben“ (2011)

von David Wonschewski Am Ende – und das ist doch eine sehr gute Nachricht – kommt es in der Musik immer auf zwei Dinge an: Zum einen braucht es gute … Weiterlesen

21. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Pathos, Baby! Schon gewusst? Die Hintergründe zu: Queen – „A Night At The Opera“ (1975)

von David Wonschewski Als Queen 1975 ins Studio gingen, um ihre LP „A Night At The Opera“ aufzunehmen, waren sie produktionstechnisch gesehen bereits beschlagene Musiker. Und – nicht zuletzt durch … Weiterlesen

16. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgehört: The Strokes – „The New Abnormal“ (2020)

von David Wonschewski Das habe ich schon 2001 nicht verstanden. Was der Hype soll. Dabei war genau ich gemeint, genau ich mittendrin, wurde genau ich zum Huldiger all dessen, was … Weiterlesen

13. November 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Haare, Tele 5 und schon wieder, ehm, HipHop. 03. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

mit schlammverschmierten Patschehänden aus dunklen Kanälen gezogen von David Wonschewski Verdammt, mich zu entscheiden, was für den 3. November die Topmeldung wird, das war verdammt hart. Rein subjektiv ist für … Weiterlesen

8. November 2020 · 3 Kommentare

Wenn „hätte, hätte, Fahrradkette“ zu Kunst erhoben wird. Soeben ausgehört: Sebastian Krämer – „Liebeslieder an deine Tante“ (2020)

von David Wonschewski Bei Lied 14 ist es dann passiert. Der Autor dieser Zeilen steckt in einer echten Zwickmühle. Denn einerseits möchte er nur ungern mit einem Grundsatz brechen. Andererseits … Weiterlesen

8. November 2020 · Ein Kommentar

Morrissey, Ozzy Osbourne und Aruba, Jamaica, oh I want to take ya. 05. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

In der Kriminalistik gibt es diese Tätersehnsucht nach dem perfekten Verbrechen. Gibt es in ähnlicher Form auch in der Musik. Die Suche nach dem perfekten Popsong. Ja, schon klar, perfekt … Weiterlesen

5. November 2020 · Ein Kommentar

Bowie, Prince und rüpelnde Rocker en masse. 04. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

erbarmungslos herabdoziert von David Wonschewski Ich sag‘ nur: Wackeln im Sturm. Jaja, auch der 04. November 1995 hat sich ins kollektive Musikgedächtnis eingebrannt. Michael Jackson gibt bei „Wetten, dass…?“ alles. … Weiterlesen

4. November 2020 · Ein Kommentar

Soeben ausgehört: Lydia Lunch – „Urge to Kill“ (Retrospektive, 2015)

von David Wonschewski Wir weißen, alten Wutkerle, so lässt sich allenthalben lesen, sollen ja nicht immer so männerfixiert sein. Sondern auch Frauen ihren gebührenden Platz in unserem persönlich-artifiziellen Pantheon einräumen. … Weiterlesen

3. November 2020 · Ein Kommentar

U2, Cream & der Herr Vizepräsident. 02. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

übelst zusammengestümpert von David Wonschewski Auch wenn ich mich mit der Aussage nur bedingt beliebt mache: U2 hätten sich nach ihren ersten drei großartigen Studioalben „Boy“, „October“ & „War“ (1980) … Weiterlesen

2. November 2020 · 3 Kommentare

Elvis, Beatles, Nirvana, Flavor Flav. 01. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

In durchzechten Nächten zusammengegaunert von David Wonschewski Ich hatte genau das richtige Alter. Und ich wuchs in einer westfälischen Kleinstadt auf, in der genau diese Art von Musik Anfang der … Weiterlesen

2. November 2020 · 2 Kommentare

Blondie, Jim Morrison, John Lennon, Men at Work. 30.Oktober, da war doch was. Der Pop-Kalender.

Besinnungslos zusammengestöbert von David Wonschewski Am 30. Oktober 1978 veröffentlichte eine Band, von der ich bis heute nicht so recht weiß, was ich von ihr halten soll, einen Hit, von … Weiterlesen

2. November 2020 · 6 Kommentare

Ace of Base, Led Zeppelin, My Bloody Valentine. 31. Oktober, da war doch was. Der Pop-Kalender.

Die heutige Einstiegsmeldung ist zwar dünn wie Esspapier, aber was willste machen. Denn, frei nach Andi Brehme, ist es ja so: Haste 90er am Schuh, haste 90er am Schuh. Ja, … Weiterlesen

1. November 2020 · Ein Kommentar

The Who, Sex Pistols, die Bee Gees: 29.Oktober, da war doch was. Der Pop-Kalender.

Inbrünstig zusammenrecherchiert von David Wonschewski Am 29. Oktober 1965 veröffentlichten The Who den zweitgrößten Hit der musikalischen Stottergeschichte. Der bitte was? Stottergeschichte? Und wieso nur „zweitgrößten“ – geht’s noch, bei … Weiterlesen

30. Oktober 2020 · Hinterlasse einen Kommentar