David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist – Romancier – Misanthrop

Von Romantik, hellen Farben und Galgenstricken. / David Wonschewski im Interview.

Der Schweizer Journalist und Liedermacher Markus Heiniger war so nett mich zu einem seiner wahrlich einzigartigen und vor allem kontroversen Interviews zu bitten. Wer das alles nachlesen mag: HIER entlang… … Weiterlesen

6. September 2017 · Ein Kommentar

Bipolare Lichtblicke: Leben spüren.

Es gehört zum landläufigen Handwerksinventar eines jeden Misanthropen, Nihilisten, Existentialisten oder auch einfach nur hochdepressiven, gefühlsverhangenen Menschen, sich in bester Ventil-Manier mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder selbst zu verletzen. Ja, … Weiterlesen

6. September 2017 · 4 Kommentare

„Schwarzer Frost“ von David Wonschewski, gegossen in Sang und Klang

Nachdem ich bereits die Ehre hatte mit meinem Kurztext „Abschiedsbrief eines schändlich Verlassenen“ die Liedermacherin Sarah Lesch zu ihrem Song „Matrose“ zu inspirieren, legt Andreas Albrecht nun nach. Und so … Weiterlesen

5. September 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

David Wonschewski – „Sommerromanze“

Die Geschichte unserer Liebe begann in einem Juli. Und inmitten einer Bibliothek, in deren Gängen ich dich auflas. Umsäumt von turmhohen Regalen waren diese Gänge. Und inmitten all der Bücher … Weiterlesen

Hervorgehoben · 12 Kommentare

Bipolare Lichtblicke: Keine Suizide mehr.

Du verlässt deine Wohnung nicht mehr. Hockst mit angezogenen Knien auf deiner Matratze, entscheidest dich gegen eine Zigarette, entscheidest dich gegen einen Kaffee, entscheidest dich gegen ein Buch. Entscheidest dich … Weiterlesen

3. September 2017 · 3 Kommentare

Bipolare Lichtblicke: Über den absurden Drang Schmerz zu entfachen.

Jeder kreative oder künstlerisch tätige Mensch kennt diese Phasen: man will nicht mehr. Und man kann auch nicht mehr. Also beschließt man: aufzuhören. Es sein zu lassen. Für immer. Gerade … Weiterlesen

3. September 2017 · 3 Kommentare