David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Zwei Suizide, eine Nation. Soeben ausgelesen: Lutz Seiler – „Stern111“ (2020)

von David Wonschewski Ein schöner Fall von eigentlich. Eigentlich hätte „Stern111“ – immerhin hat der Roman den Preis der Leipziger Buchmesse 2020 erhalten – mich so richtig mitreißen müssen. Denn … Weiterlesen

1. Juni 2020 · 2 Kommentare

Soeben ausgehört: Einstürzende Neubauten – „Alles in Allem“ (2020)

von David Wonschewski Irgendwie lustig. Würde man in einer herkömmlichen alemannischen Einkaufspassage Passanten anhalten und den Begriff „Einstürzende Neubauten“ fallen lassen, ich bin mir sicher: 95 Prozent hätten keine Ahnung … Weiterlesen

25. Mai 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Liedermacher-Rezension: Danny Dziuk – Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer

von Matthias Binner Es muss 2011 gewesen sein, als Danny Dziuk in Kollegenrunde sein neues Lied „Würdest du?“ zum Besten gab und mit fühlbarem Stolz verkündete, damit eine Auftragsarbeit für … Weiterlesen

Liedermacher-Rezension: Lennart Schilgen – „Engelszungenbrecher“ (2017)

von David Wonschewski Eigentlich möchte man Lennart Schilgen erstmal auf die blöde Tour kommen. Denn richtig ist, dass er mit „Shouter“ – ein satirisches Stück über einen Frontmann einer Black … Weiterlesen

28. April 2020 · 3 Kommentare

Das Liedermacher-Interview: David Wonschewski trifft Manfred Maurenbrecher

Wonnig glühen mir die Wangen, hemdsärmelig puckert mir das Herz – schließlich hat mich die Liedermacher-Ikone Manfred Maurenbrecher eingeladen ihn für unser Herbstgewitter – die Radiosendung rund um Liedermacher & … Weiterlesen

27. April 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Liedermacher-Rezension: Holger Saarmann – „Gestern ist auch noch ein Tag“ (2017)

von Matthias Binner Dem Lied als kleiner literarischen Form billigte der mit allen dialektischen Wassern gewaschene Peter Hacks den Verzicht auf eben diese Dialektik zu: Ob seiner formalen Kürze dürfe … Weiterlesen

26. April 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Liedermacher-Rezension: Manfred Maurenbrecher – „flüchtig“ (2017)

von David Wonschewski Es ist noch gar nicht lange her, da sprach ich mit einem Liedermacher älteren Jahrgangs über den Niedergang des politischen Liedes. Ein Niedergang, den offenbar nur ich … Weiterlesen

26. April 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Reinhard Mey – neues Album im Mai 2020.

Da ich weiß, dass seit meiner punktuellen PR-Tätigkeit für Reinhard Mey viele Fans des Liedermachers hier mitlesen, möchte ich kurz kundtun, dass soeben die offizielle Mitteilung reinkam: „Das Haus an … Weiterlesen

23. Dezember 2019 · 3 Kommentare

Rückblick: Jahreszeiten. Mein PR-Text für Reinhard Mey.

Wiederholungstäter – nicht unbedingt ein Schimpfwort. Und so habe ich nach meiner Arbeit für das Reinhard Mey-Album „dann mach’s gut“ im Mai dieses Jahres von ihm, dem wohl bekanntesten aller … Weiterlesen

12. Dezember 2019 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgelesen: Thomas Manegold – „Heimathiebe“ (2017)

von David Wonschewski „Maniker können mitunter sehr schnell denken und Berge versetzen. Problematisch wird es erst, wenn sie diese Berge hinstellen, wo sie nicht hingehören, und am nächsten Tag nicht … Weiterlesen

31. August 2019 · Ein Kommentar

„Das Seufzen und das Schweben“: Einladung zur Hörbuchpremiere

Liebe Bekanntfreundschaften, liebe Blogleser, Anfang März darf ich in Berlin mein neues Projekt vorstellen: „Das Seufzen und das Schweben“. Ein reichlich ungewöhnlicher Titel für einen neurotischen Gleichmachungspedanten wie mich (man … Weiterlesen

26. Februar 2017 · 2 Kommentare

„Das Seufzen und das Schweben“ – Einladung zur Aufnahmesession. / Berlin, 29.09.2016

Das Seufzen und das Schweben. Aufnahme-Session für das neue Hörbuch. David Wonschewski schreibt Geschichten, die anders sind. Sie gehen tief in die Psyche und die Gefühlswelt von Menschen, die aus … Weiterlesen

26. September 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Zebrano-Theater Berlin, 04. Februar 2015

Mit Stoppok schrieb Danny Dziuk diverse Hits, darüber hinaus komponiert und komponierte er für Annett Louisan, Wiglaf Droste, Klaus Lage, André Herzberg, Axel Prahl und – apropos Prahl – auch … Weiterlesen

8. März 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Mit Dota Kehr im Zebrano-Theater, 05.November 2014

Sag‘ mir, woraus sind die Farben gemacht?Man könnte meinen, dass „Schatten“ kein ergiebiges Thema für einen ganzen Abend sind – aber weit gefehlt: da gab es nicht nur verschiedene Schattierungen … Weiterlesen

24. Dezember 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Zebrano-Theater Berlin, 03.Juni 2015.

Oh, das gefällt mir. Nach Jahren des so unfein beleumundeten erhobenen Zeigefingers – kommt jetzt endlich die Handkante raus. Damit. auch. mal. Schluss. ist. Mit Gesellschaftsfirlefanz und so. Ebenfalls zu … Weiterlesen

8. Juni 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Zebrano-Theater, 01. April 2015

Reise nach Jerusalem – oder: Stühle-Rücken im Zebrano-Theater Wenn es mitten in der Nacht bei Wilhelm Driebusch klingelt, dann kommt das für ihn nicht unerwartet: Längst hat er seine Wohnung … Weiterlesen

8. April 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Zebrano-Theater Berlin, 07. Januar 2015

Am 07. Januar war es wieder soweit: „Geschmacksverstärker – Liederatur im Tetrapack“ im Zebrano-Theater Berlin. Als Gast unserer nunmehr vierten Ausgabe konnten Andreas Albrecht, Holger Saarmann und ich den Chansonnier … Weiterlesen

9. Januar 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Und nun wohin…mit der Medaille?

Richtig ist, dass der Liedermacher und Maurenbrecher-Produzent Andreas Albrecht sich von meinem Roman „Schwarzer Frost“ zu einem neuen Stück Musik hat drängen (oder wegen meiner auch: inspirieren) lassen. Richtig ist … Weiterlesen

8. August 2014 · Hinterlasse einen Kommentar