David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Scheitern als Gewinn. Soeben ausgelesen: Pedro Mairal – „Auf der anderen Seite des Flusses“ (2020)

von David Wonschewski So ein wenig kann ich Lucas, den Protagonisten in „Auf der anderen Seite des Flusses“ ja verstehen. Auch auf mich übt das Land Uruguay seit jeher eine … Weiterlesen

6. Juni 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Soeben ausgelesen: Philip K. Dick – „Der dunkle Schirm“ (1977)

von David Wonschewski Beliebte Bibelstelle, dieses 1Kor 13,12 – also aus dem ersten Brief des Paulus an die Korinther. Inspirierte schon 1961 den Pastorensohn Ingmar Bergman zu scheinem düsteren Schizophrenie-Filmdrama … Weiterlesen

3. Juni 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Dann wähl‘ doch AfD! Soeben ausgelesen: Frank Rudkoffsky – „Fake“ (2020)

von David Wonschewski Ach, ich bin so leicht auszurechnen. Da lauschte ich im Deutschlandfunk einer Buchbesprechung zu Frank Rudkoffskys neuem Roman „Fake“, hörte, dass es ein nettes, aber thematisch arg … Weiterlesen

2. Juni 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Männerfantasien. Soeben ausgelesen: Jules Verne – „20.000 Meilen unter den Meeren“ (1869)

von David Wonschewski Sieht man einmal von meinen Erfahrungen mit dem amerikanischen Autor Philip K. Dick ab, so ist meine Kenntnis jeglicher Science-Fiction-Literatur arg begrenzt. Doch das Interesse wurde durch … Weiterlesen

26. Mai 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Selbst die meisten Diktatoren starteten als Freiheitskämpfer. Soeben ausgelesen: Daniel-Pascal Zorn – „Das Geheimnis der Gewalt“ (2020)

von David Wonschewski Ich gebe zu: Mir war in einem Radiobericht zu diesem Buch irgendwie was anderes versprochen worden. Literarische Sichtweisen auf Gewalt. Erläuterungen im Umgang mit Gewalt, Konzepte wie … Weiterlesen

7. April 2020 · Hinterlasse einen Kommentar