David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Schlagwort-Archive: David Wonschewski

5 von 5 Punkten: Todessehnsucht, die im Raume steht. Rezension zu „Zerteiltes Leid“

Ursprünglich veröffentlicht auf Lesen macht glücklich:
Wie Liebe in Wahnsinn umschlägt „It’s a Man’s Man’s Man’s World, heißt es in einem Lied. Und ich habe noch einmal…

7. April 2021 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Liedermacherin Sarah Lesch und Autor David Wonschewski in Burgsteinfurt / Juni 2015

Am Dienstag, dem 09. Juni, hatte ich das maßlose Vergnügen mit der wunderbaren Liedermacherin Sarah Lesch im nicht minder wunderbaren Ort Burgsteinfurt in Nordrhein-Westfalen aufzutreten. Ausgerichtet vom dortigen Kunstverein gehören … Weiterlesen

14. Oktober 2020 · Ein Kommentar

Rückblick: Jahreszeiten. Mein PR-Text für Reinhard Mey.

Wiederholungstäter – nicht unbedingt ein Schimpfwort. Und so habe ich nach meiner Arbeit für das Reinhard Mey-Album „dann mach’s gut“ im Mai dieses Jahres von ihm, dem wohl bekanntesten aller … Weiterlesen

12. Dezember 2019 · Hinterlasse einen Kommentar

DAS ist ekelhaft. DAS muss weg.

„DAS muss weg, DAS ist ekelhaft.“, sagt die Literaturrezensentin Edith Oxenbauer dieser Tage in ihrer Besprechung über meinen Roman „Schwarzer Frost“. Was sie damit meint? Mich? Soll ich weg? Oder … Weiterlesen

20. März 2017 · 11 Kommentare

Psychologisch sehr tiefgehend aufgebaut. Rezension zu „Zerteiltes Leid“.

„Beim dritten Werk aus David Wonschewskis Feder“  so schreibt die Literaturkritikerin Edith Oxenbauer in ihrer soeben veröffentlichten Besprechung, „soll es sich offiziell um einen Liebesroman handeln. Doch der Klappentext weckt … Weiterlesen

16. Januar 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Über den Ekel vor sich selbst./ Wonschewski im Gespräch mit der Popette Betancor.

Ob Betancor das Kleinkunst-Genre maßgeblich mitdefiniert hat (wie ich behaupte) – oder ob das ein wahrlicher Schmarrn von einer Behauptung ist (wie sie sagt), nun, das werden wir wohl nicht … Weiterlesen

28. Juli 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Von Musen & Matrosen: Chansonedde Sarah Lesch trägt „Geliebter Schmerz“ zu CD-Ehren

Lesch singt Wonschewski – klingt gut, aber wäre ein wenig arg hochgegriffen gewesen. Lesch vertont Geliebter Schmerz – hm, nein, auch nicht so ganz. Doch es obsiegt die Freude, denn … Weiterlesen

22. Juli 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Feixende Kinder mit jubilierenden Hitler, Hitler-Rufen. / Lesch & Wonschewski im Schwäbischen Tagblatt

7. Mai 2015 · Ein Kommentar

Landestheater Tübingen, 03. Mai 2014

                    Was für ein Abend, gemeinsam mit Sarah Lesch und Dirk Amon auf der Bühne im Landestheater Tübingen. Bühnenbild, Sound, Licht, … Weiterlesen

Im Kunstquell. Berlin-Weißensee, 10.April 2014.

Wer meine Bücher „Schwarzer Frost“ und „Geliebter Schmerz“ gelesen hat, der erahnt, wie sehr ich dieses Bild liebe. Gesichtsausdruck und Wandbehängung hinter mir, sie gehen eine unheilvolle Symbiose ein. Dazu … Weiterlesen

11. April 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick: Neulich in Sachsen-Anhalt, 05.April 2014 / Selbstdistanzierung.

Wahrlich nichts geht über Fotos mit geöffnetem Mund. Eine Zierde sind sie im Ansichten-Repertoire eines jeden sich vorne Hinstellenden, öffentlich Vortragenden, von allerhand Leuten Beobachteten und ab und an eben … Weiterlesen

9. April 2014 · Ein Kommentar

Nichts zu deuteln.

Wenn ein Pole einem Polen ein Buch signiert, dann ist handschriftliche Zerrissenheit die Folge. „Kultverdächtig“ jubeln die einen. „Graphologisch besehen stimmen der Charakter des Autors und der Inhalt des Buches … Weiterlesen

7. April 2014 · 2 Kommentare

Frost über Westfalen.

Drei frostige Autoren: Matthias Engels (Lyriker, mittig), Jan-Tobias Kitzel (Science Fiction, rechts) und meine literarische Wenigkeit (links, ganz ganz links) am Rande der Leseveranstaltung „Eisblumen“ in Burgsteinfurt, 26.01.2014. Wer einen … Weiterlesen

27. Januar 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Beton oder: Thomas, mein Thomas.

Und so hocke ich dort, umwittert und umnebelt von Rastlosigkeit und Stille, und beschließe, dass eine Buchlektüre diese im Tröpfeln erstarrte Zeit mit Leben füllen könnte. Auf dass durch Phantasieanregung … Weiterlesen

3. Juli 2013 · 2 Kommentare

Lied & Literatur. Nadine Maria Schmidt & David Wonschewski am Ku’damm.

Vormerken: Am 11. Juli wird Schriftsteller David Wonschewski mit der Leipziger Liedermacherin Nadine Maria Schmidt (Nominierung Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2012 für ihr Album „Blaue Kanten“) einen gemeinsamen Auftritt im … Weiterlesen

7. Juni 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Bonne Vie – Reinhard Mey im Interview mit David Wonschewski

Aber nein, selbstverständlich ist das der Liedermacher Holger Saarmann, mit dem ich mich auf diesem Bild vor dem Berliner „Bonne Vie“ in Posiererei begebe. Aufgenommen am vergangenen Freitag, kurz vor … Weiterlesen

29. April 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Das neue Album von Reinhard Mey. Eine Begutachtung.

Wenn ich nicht gerade an misanthropischen Pamphleten werkele, dann schreibe ich ab und an sogar über die schönen Seiten des Lebens. Und widme mich jenen Dingen, die ein gutes Gefühl … Weiterlesen

18. April 2013 · 2 Kommentare

Lesung bei Back Records, Hamburg-St.Pauli. Samstag, 13.April 2013

Wer „Schwarzer Frost“ bereits gelesen hat, der ahnt: Einen besseren Leseort als einen kultigen Plattenladen in St.Pauli dürfte es kaum geben. Dementsprechend erfreut bin ich über die Einladung von Steve … Weiterlesen

16. April 2013 · 3 Kommentare