David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist – Romancier – Bedenkenträger

Wenn nichts so sehr erdet wie eine Hasenscharte. Soeben ausgelesen: Knut Hamsun – „Segen der Erde“ (1917)

von David Wonschewski Angelockt von seinem knapp 30 Jahre zuvor, 1890, entstandenen Debütroman „Hunger“ (HIER), von dessen sprödem Humor und seiner philosophischen Reduktion aufs Minimum, trachtete ich also danach einmal … Weiterlesen

12. Juli 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Jüdische Identitätserosion. Soeben ausgelesen: Dana von Suffrin – „Otto“ (2019)

von David Wonschewski Wenn man mir im Deutschlandfunk schon mitteilt, ein gerade erschienenes Buch sei schon jetzt DER Roman des Jahres, na, dann will ich ihn doch erst einmal lesen, … Weiterlesen

16. Juni 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Ich will immer da hin, wo ich gerade nicht bin. Soeben ausgelesen: Philip Roth – „Gegenleben“ (1986)

von David Wonschewski Als ich 1999/2000 mit dem Rucksack einige Monate durch Israel und die palästinensischen Gebiete reiste, begegnete ich vielen – man ahnt es fast – Israelis. Und ich … Weiterlesen

14. Juni 2020 · 4 Kommentare

Soeben ausgelesen: Joseph Roth – „Hiob“ (1930)

von David Wonschewski Entstanden in den Jahren 1928/1929, veröffentlicht dann 1930, gehört “Hiob” neben “Radetzkymarsch” zu den am meisten gelesenen Büchern von Joseph Roth. Durch mein Studium der modernen hebräischen … Weiterlesen

3. Dezember 2019 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgelesen: Constantin Schreiber – „Inside Islam“ (2017)

von David Wonschewski Dass ein solches Buch zu einem Bestseller wird wundert angesichts der aktuellen Lage keineswegs. Und so ist es auch durchaus als bewundernswert, wenn nicht gar überfällig zu … Weiterlesen

27. Juni 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgelesen: Joseph Roth – „Hiob“ / 1930

Entstanden in den Jahren 1928/1929, veröffentlicht dann 1930, gehört „Hiob“ neben „Radetzkymarsch“ zu den am meisten gelesenen Büchern von Joseph Roth. Durch mein Studium der modernen hebräischen Literatur (Oz, Yehoshua, … Weiterlesen

20. März 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Bigotte Humoreske: Der Islam gehört zu Deutschland, die Beschneidung nicht.

Ist es eigentlich wirklich so klar, dass das Leben auf diesem Planeten befriedigender wäre, wenn wir nicht den zum Teil sehr seltsamen Zwängen unserer Religionen unterworfen wären? Und wäre es … Weiterlesen

21. Juli 2012 · Hinterlasse einen Kommentar