David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist – Romancier – Misanthrop

Ein Leben in Widersprüchen. Soeben ausgelesen: Lukas Bärfuss – „Hundert Tage“ (2008)

von David Wonschewski David, Mitte zwanzig, Schweizer, weiß was er vom Leben will. Oder besser gesagt: was er dem Leben, der Menschheit, der ganzen Welt geben will: Gutes. Ja, es … Weiterlesen

20. März 2020 · Hinterlasse einen Kommentar

Soeben ausgelesen: Lukas Bärfuss – „Hagard“ (2017)

von David Wonschewski Hat man, so wie ich, selbst einen Stalker-Roman vorgelegt („Zerteiltes Leid“, 2015 – mehr Infos: HIER), so endet die Faszination für derlei psychisch verworrene Sujets selbstverständlich nicht. … Weiterlesen

1. Januar 2020 · 2 Kommentare

Soeben ausgelesen: Markus Werner – „Froschnacht“ (1985)

Neben Thomas Bernhard zählt der eigenwillige, so lakonisch-misanthropische Autor Markus Werner längst zu meinen persönlichen Favoriten. Unnötig zu sagen, dass die beiden, Bernhard und Werner, es sind, die neben Beckett … Weiterlesen

16. Dezember 2019 · 2 Kommentare